Archiv für September 2009

Der Herbst wird heiß!

In den letzten Wochen war es ein bisschen ruhiger um Pyranha geworden. Wir sind aber nur kurzfristig abgetaucht, um euch nun einen Riesenhaufen Termine zu präsentieren.

1. Demo am 17. Oktober [Achtung! Neuer Startort: Rathausplatz]
2. Filmreihe im Oktober und November
3. Theoriereihe „Linke Basics“

1. Demo „Her mit dem Autonomen Zentrum“ am 17. Oktober

Alle Infos, Materialien und den Aufruf findet ihr hier! [klick]

Demo vorne


Pyranha hat in den letzten 9 Monaten durch vielfältige und stets gut besuchte Aktionen gezeigt, dass es in Köln einen enormen Bedarf an einem selbstverwalteten Zentrum für Politik, Kunst und Kultur gibt.
Neben Umsonstflohmärkten und Kunstausstellungen, Straßentheater und -kino, Poetry Slam und Untergrundlesung, Tanzdemo und Finanztanz, wurde in einer Wochenendbesetzung ein erstes (temporäres) AZ geschaffen und von einigen hundert BesucherInnen mit Begeisterung genutzt.
Wir wollen jetzt – gemeinsam mit allen Gruppen und Einzelpersonen, die ein Autonomes Zentrum nutzen und gestalten wollen – ein deutliches politisches Signal setzen. Mit einer Demo vom Dom nach Kalk fordern wir lautstark und vielstimmig:
HER MIT DEM AUTONOMEN ZENTRUM – UND ZWAR SOFORT!

Demo hinten

Im Anschluss an die Demo kann man in Kalk auf verschiedenste Aktionen (Film, Futter, Diskussion, Konzert, DIY, etc.) gespannt sein.
Kalk wird zum autonomen Zentrum!

2. Filmreihe: Verschwörung, Dämonisierung, Skandal

Falsche und verkürzte Kapitalismuskritik im Film


Filmreihe

In vielen Dokumentarfilmen, die einen aufklärerischen Eigenanspruch haben, stecken gefährliche Gedankenmuster. Wir sehen uns in kritischer Absicht vier sehr unterschiedliche Filme an und diskutieren anschließend über inhaltliche Stärken und Schwächen der Filme und ihre intendierte und tatsächliche Rezeption.
Allen Vieren gemeinsam ist, dass sie keine Kritik am großen Ganzen leisten, sondern (vermeintliches) Fehlverhalten Einzelner skandalisieren, komplexe Zusammenhänge als Verschwörung irgendwelcher Mächtigen erklären und einzelne Akteure dämonisieren. Wir wollen untersuchen, wie sich Denkmuster und Argumentationslinien ähneln und unterscheiden, welche inhaltlich korrekt sind und welche geradewegs in den Antisemitismus führen. Nehmt Euch Zeit mit. Wir empfehlen, möglichst alle Termine wahrzunehmen, um eine Kontinuität der Diskussion zu erreichen.
Zu allen Filmen gibt es eine kurze Einführung. Im Anschluss wollen wir die Filme ausführlich diskutieren.

Alle Filme werden im Naturfreundehaus Köln-Kalk (Kapellenstraße 9a, U-Bahn Kalk-Kapelle) gezeigt.

Samstag, 10.10., 16 Uhr
Goldschmied Fabian. Von Neue Impulse e.V. Deutschland 2008.

Samstag, 17.10., 16 Uhr
Zeitgeist. Von Peter Joseph. USA 2007.


Samstag, 07.11., 16 Uhr
Let’s make money. Von Erwin Wagenhofer. Österreich 2008


Samstag, 14.11., 16 Uhr
The Corporation. Von Mark Achbar und Jennifer Abbott. Kanada 2003 OmU

3. Linke Basics

Immer wieder fallen in Diskussionen, Veranstaltungen und Texten Schlagwörter wie (Anti-) Kapitalismus, Sexismus, Rassismus etc. Was das alles genau ist, bleibt oft unklar und es gibt große Hemmungen nachzufragen, weil sich niemand als unwissend outen möchte. Wir wollen die theoretischen Auseinandersetzung aber nicht nur einigen Checker_innen überlassen, sondern uns alle zu Checker_innen machen!
Diese Reihe soll eine Menge Fragen beantworten und Unklarheiten beseitigen –aber auch neue Fragen aufwerfen und Diskussionen anstoßen. Ziel ist es, Begriffe mit Inhalt zu füllen und dadurch neue Perspektiven für theoretische Auseinandersetzungen und praktisches Handeln zu erlangen.

Die Reihe wird im nächsten Jahr mit Veranstaltungen zu weiteren Themen fortgesetzt.

Alle Veranstaltungen finden in der LC36 (Ludolf-Camphausen-Straße 36, Hans-Böckler-Platz/Bahnhof-West) statt.

Do., 8.10.09, 19 Uhr
Einführung in die Staatskritik (ReferentIn:Antifa AK Köln)


Do., 22.10.09, 19 Uhr
Sexismus und Patriarchat (Referentin: Alva Dittrich)

Mo., 26.10.09, 19 Uhr
…ist das jetzt sexistisch?
offene Diskussionsrunde zu Inhalten von Popkultur anhand von konkreten Beispielen

Mi., 4.11.09, 19 Uhr
Einführung in den Kapitalismus (Referent: Michael Barg)


Mi., 18.11.09, 19 Uhr
Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie (Referent: Christian Frings)


Mi., 9.12.09, 19 Uhr
Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart (Referent: Patrick Fels)

Für Unterhaltung ist also gesorgt.

Nazis zu Fischfutter

Nazis zu FischfutterMit einer kleinen Delegation beteiligten sich pyranhas an den antinationalen Antifademos in Dortmund. Unter anderem galt unser support den Menschen vom AK Freiraum in Dortmund, die dort mit einem Naziproblem zu kämpfen haben, wie wir es Köln so nicht kennen.
Klar ist, dass Autonome Zentren nicht nur gegen Nazis verteidigt werden müssen, sondern Orte sind, von denen aus aktiver Widerstand gegen Faschismus und Rassismus organisiert wird. Natürlich sind wir als „Kampagne für ein autonomes Zentrum … mit Tanzfläche“ dazu bereit und unterstützen so auch die Proteste gegen die rassistische Abschiebepraxis in Deutschland und der EU und werden uns an der Demo von Kein Mensch ist illegal am 3. Oktober in Köln beteiligen.