Archiv für Mai 2009

Das Autonome Kulturprogramm geht weiter!

Solange wir kein Autonomes Zentrum haben, machen wir die Stadt zum Autonomen Zentrum! Und zeigen Köln, wie selbstbestimmte, unabhängige und nichtkommerzielle (eben: autonome) Kultur aussehen kann.
Nach dem die Veranstaltungen der ersten beiden Monate so erfolgreich waren (und wir aber andererseits immernoch kein AZ haben), machen wir erstmal weiter… Also kommt vorbei, wenn Köln sein buntes Wunder erlebt!

Kulturprogramm innenaussen
und als PDF-Datei [3 MB, hier rechts-klicken und „Ziel speichern unter…“ wählen]

Übersicht der Termine:
(mehr…)

frei(t)raumtheater

Am morgigen Sonntag (24. Mai) gibt es eine Impro-Theater-Aufführung im Rahmen des Autonomen Veranstaltungsprogramms. Los gehts um 18 Uhr an den Treppen am Heinrich-Böll-Platz (zwischen Hohenzollernbrücke und Roncalli-Platz/Dom).

OpenAir Kino durchgesetzt

Ein aufregendes Wochenende: Nach der Fotorausstellung von Ya Basta! am vorangegangenen Freitag gings 2 Tage später gleich weiter. Im Rahmen des Autonomen Kulturprogramms hatten rund 150 Pyranhas am letzten Sonntag Abend die Möglichkeit sich am Brüsseler Platz in Köln mit leckerer veganer Vokü und in erstaunlich angenehmer Atmosphäre umsonst die kleinen Heldentaten Charlie Chaplins anzusehen.

Vor die Wahl gestellt, entweder das Kino geschehen zu lassen oder mit einer Spontandemo für die unreglementierte Nutzung öffentlicher Plätze umgehen zu müssen, zog sich das Ordnungsamt erst einmal aus dem Geschehen zurück.

[Ganzer Artikel & Fotos auf Indymedia]

Repression gegen Umsonst Flohmarkt

umsonstflohmarkt

Heute morgen flatterten zahlreichen Besucher_innen unseres Umsonst-Flohmarkts Schreiben von der Polizei Köln ins Haus – Anzeige wegen „Hausfriedensbruch und Entweihung eines Konsumtempels durch Verschenken von nicht mehr benötigten Gegenständen“ (na gut, letzteres steht wohl nur zwischen den Zeilen).

Wir werden uns gemeinsam & solidarisch gegen diese Anzeigen wehren. Falls ihr auch betroffen seid kommt am Dienstag, dem 19. Mai um 21 Uhr in die LC36 (Ludolf-Campphausen Str. 36, U Hans-Böckler-Platz) oder meldet euch bei uns!

Um den Ablauf des Geschehenen nochmal zu verdeutlichen, haben wir für euch in unserem umfangreichen Videoarchiv gekramt und was feines zusammengeschnitten. Enjoy!

Pyranha grüßt Pro Köln

Samstag vormittag in Deutz. Alles wie immer. Die Blumen blühen, die Vögel zwitschern, 5.600 Polizist_innen schützen eine Pro Köln Veranstaltung. Wasserwerfer, Räumpanzer, Riotcops und dahinter ein kleiner Haufen Rechtspopulisten die zusammen das Deutschlandlied singen und schwarz-rot-goldene Luftballons steigen lassen. Wunderschön! (mehr…)

Samstag 9. Mai: Pyranha-Party vorverlegt – Arsch huh – ProKöln wegbassen!

Arsch huh - ProKöln stoppen!
Am 9. Mai ist es wieder soweit – die rechtsextreme ‚Bürgervereinigung‘ ProKöln versucht ihren ‚Anti-Islamisierungs-Kongress‘ abzuhalten. Wie letztes Jahr im September wird es wieder vielfältige kreative Formen des Widerstandes dagegen geben…
Pyranha unterstützt den Aufruf des Bündnisses „Hingegangen“ (hier geht’s zum Konzept) – es reicht nicht, nur dagegen zu demonstrieren, so‘n Scheiß muss verhindert werden! Deshalb haben wir unsere angekündigte Party auf den Vormittag verlegt…
(mehr…)

mitmachen & kreativ sein beim stikker contest

stikkercontest

die pyranhas suchen menschen die lust haben ein paar stikkermotive für die kapmagne zu entwerfen. wenn ihr also bald die ganze stadt von euren illustrationen zugepappt sehen wollt, dann macht mit, ladet euch die vorlage runter und seid kreativ!
(mehr…)