Archiv für März 2009

FinanzTanz – die Party der Zukunft!


Hunderte feiern beim autonomen Finanztanz in den Vorräumen von Banken in der Kölner Innenstadt – Erfolgreicher Auftakt von Veranstaltungsreihe für ein autonomes Zentrum in Köln.
weiter (Indymedia)

Pressemitteilung Finanztanz [PDF]
Finanztanz Bilder 300dpi [ZIP, 1 MB]

Finanztanz 01 Finanztanz 02 Finanztanz 03 Finanztanz 04

Die KEAs für ein Autonomes Zentrum in Köln

Die KEAs e. V. [Kölner Erwerbslose in Aktion] haben sich vor einigen Tagen zu Wort gemeldet und erneut Solidarität mit unserer Kampagne bekundet. Darin heißt es u.a.:

    Köln rühmt sich gerne mit seiner etablierten und institutionalisierten Kunst- und Kulturszene, vernachlässigt dabei aber die zunehmend größer werdende Zahl derer EinwohnerInnen und Gästen, die sich so was finanziell nicht mehr leisten können. Ganz zu schweigen von der prekären Situation von KünstlerInnen und Kulturschaffenden, also solchen Menschen, die Kunst und Kultur nicht nur konsumieren, sondern auch praktizieren wollen.

Den ganzen Text gibt es [HIER]

Plakatmotiv

die Öffentlichkeits-AG sucht Menschen, die ein Plakatmotiv entwerfen
könnten. (mehr…)

Tote Stadt gibts genug!

Veranstaltungskalender April/Mai Banner
Deshalb hier unser Autonomes Kulturprogramm für die nächsten Wochen (Rechtsklikk „Ziel speichern unter…“)
Druckversion: [A4, JPG, ca 1 MB] Aussen | Innen
Webversion: [JPG, ca 220 KB] Kompaktversion

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN:
(mehr…)

[Wuppertal] Proteste gegen Stürmung des AZs


Am gestrigen Abend versammelten sich etwa 400 Menschen in Wuppertal, um gegen das Vorgehen der Polizei am Freitag abend, so wie gegen städtischen Ordnungswahn zu demonstrieren. Die Demo zog lautstark, entschlossen und unangemeldet durch die Innenstadt und das anliegende Kneipenviertel um, nach einer kleinen Runde über den Ölberg, am Autonomen Zentrum zu enden.

Einen Indymediabericht mit Fotos findet ihr HIER

Einen Beitrag des Westdeutschen Rundfunks (WDR) HIER

Polizeilicher Jugendschutz in Wuppertal – Überfall aufs Autonome Zentrum

In der Nacht auf den 14.3 überfielen 140 Polizisten und Zollbeamte unter Leitung des Ordnungsamtes ein Solidaritätskonzert mit dem von Faschisten abgebrannten Autonomen Zentrum in Stockholm. (mehr…)

Pyranha bei Kölncampus Radio

Pyranha bei Kölncampus Radio
Was auf die Ohren: Der Mittschnitt eines Interviews mit 2 Aktivist@s von Pyranha, gesendet auf Kölncampus am 22. Januar 2009. Ihr erfahrt was in der Schnapsfabrik so los war, warum ein autonomes Zentrum in Köln so bitter Not tut und wie Pingutopia, Reclaim the Streets und feuerfeste Aquarien zusammenhängen. [KLICK ca. 17min, mp3]

Regelmäßige Treffen

So langsam bilden sich Strukturen innerhalb des Pyranhabeckens. Neben den großen Kampagnentreffen, auf dem mensch den aktuellen Stand und wichtige Entwicklungen mitbekommen kann, gibt es kleinere Arbeitsgruppen, die zu bestimmten Themen arbeiten. Wenn ihr Lust habt, den Prozess um das Autonome Zentrum mitzugestalten, dann sind diese Treffen eine Möglichkeit. See Ya!

Kampagnentreffen:
Jeden letzten Sonntag im Monat |18:00 Uhr|
Ort: Alte Feuerwache [Melchiorstr. 3 | 50670 Köln]

AG Treffen:
Aktionsgruppe: Jeden Dienstag | 19:00 Uhr |
Öffentlichkeits-AG: Jeden Dienstag | 18:00 Uhr |
Inhalte-AG: Jeden Montag | 18:00 Uhr |
Ort: LC36 [Ludolf-Camphausen-Straße 36 | 50672 Köln]